skip to Main Content

Keltendorf – neues Ausstellungsstück für das Steinsburgmuseum

Ein ganz beson­de­res Kel­ten­dorf-Modell berei­chert seit neu­es­tem das Steins­burg­mu­seum. Besu­cher kön­nen es noch bis Sep­tem­ber im Foyer bestau­nen. Das  Aus­stel­lungs­stück ist das Ergeb­nis einer Pro­jekt­ar­beit, an der sich zwei Schul­jahre lang vier Schü­ler der Held­bur­ger Regel­schule betei­lig­ten. Die jun­gen For­scher beschäf­tig­ten sich inten­siv mit den Kel­ten. Sie recher­chier­ten umfas­send im Inter­net und in der Lite­ra­tur zu Her­kunft, Han­del, Kunst, Reli­gion, der Ernäh­rung und dem Wir­ken der Kel­ten in der Region um die Gleich­berge. Die Begeis­te­rung für das Thema schlägt sich in dem mit gro­ßer Akri­bie in 25 Arbeits­stun­den rekon­stru­ier­ten Modell der kel­ti­schen Sied­lung nie­der. Hand­werk­li­ches Geschick war ebenso gefragt, wie Impro­vi­sa­ti­ons­kunst: So sind zum Bei­spiel die Schilf­dä­cher aus Ted­dy­fell gefer­tigt und für die Bäume und Häu­ser wurde teil­weise auf Modell­bau­sätze zurück­ge­grif­fen.

Wer die Mühen und Mate­ri­al­kos­ten der enga­gier­ten Pro­jekt­gruppe unter­stüt­zen möchte, kann einen Obo­lus in die bereit­ge­stellte Spen­den­box im Foyer wer­fen!

Kel­ten­dorf-Modell

 

×Close search
Suche