Steinsburg_2016_22

Aufstieg vom Steinsburgmuseum zum Großen Gleichberg

Gleich hinter dem Steinsburgmuseum beginnt der gut aus-gebaute und befahrbare Forstweg, der in Serpentinen zum Gipfel des Großen Gleichberges auf 679 m ü. NN führt. Noch im unteren Teil zweigt der „Weg des Gedenkens“ nach links ab. Dieser Rundweg ist jenen Menschen gewid-met, die am Großen Gleichberg im Steinbruch als Insassen eines Außenlagers des KZ Buchenwald arbeiteten und starben.
Der Aufstieg zum Gipfel führt nach rechts entlang an dem mittlerweile wieder begrünten riesigen Loch, das der Ab-bau im Berg hinterlassen hat. Der Weg wird etwas steiler und quert einen Basaltwall – die Restmauer.
Er führt weiter nach oben und wird links weiter von der Restmauer begleitet. An der Abbruchkante des Römhilder Bruches bietet ein Aussichtpunkt mit Sitzgruppe einen schönen Blick auf die Südspitze des Kleinen Gleichberges. Im Hintergrund baut sich das Panorama der Rhön auf.
Wir können dem Weg noch über das große Gipfelplateau vorbei am Sendeturm zum Gleichamberger Steinbruch folgen.
Der Abstieg erfolgt über den gleichen Weg zurück (insge-samt ca. 2,5 h) oder vom Gleichamberger Bruch über die Zufahrtsstraße in den Ort Gleichamberg.

 

Quelle: Archäologischer Wanderführer Thüringen: Das Gleichberggebiet und das Steinsburgmuseum bei Römhild (Auszug),
Herausgeber Gemeinde der Steinsburgfreunde e.V. und Landesamt für Archäologie