skip to Main Content

Der seit fast einem Jahrhundert bestehende Verein Gemeinde der Steinsburgfreunde e.V. wurde am 29.11.1925 vom Apotheker Carl Kade aus Römhild gegründet.

Von Beginn an ver­einte er Men­schen, die sich dem Schutz und der Erfor­schung des Gleich­berg­ge­bie­tes mit sei­ner ein­zig­ar­ti­gen Flora und Fauna und natür­lich den zahl­rei­chen bedeu­ten­den archäo­lo­gi­schen Denk­ma­len der  Steins­burg wid­me­ten. Um diese Tra­di­tion, auch in Anknüp­fung an die För­der­ge­mein­schaft Steins­burg des Kul­tur­bun­des wei­ter­zu­füh­ren, initi­ierte der dama­lige Direk­tor des Steins­burg­mu­se­ums Wil­fried Bütt­ner, die Wie­der­grün­dung der Gemeinde am 23.04.1995. Dem Vor­stand des Ver­ei­nes gehö­ren bis heute Natur­kund­ler und Forst­be­amte, Archäo­lo­gen, Boden­denk­mal­pfle­ger und His­to­ri­ker sowie enga­gierte Freunde der Gleich­berg­land­schaft an.

Der Verein hat sich ein breites Aufgabenspektrum zu eigen gemacht.

Er orga­ni­siert Vor­träge zur Ver­brei­tung neuer wis­sen­schaft­li­cher Erkennt­nisse sowie Tagun­gen und Son­der­aus­stel­lun­gen zur Wür­di­gung ver­dienst­vol­ler Gleich­berg­for­scher.
Er för­dert die Arbeit des Steins­burg­mu­se­ums und führt die der Her­aus­gabe der „Mit­tei­lun­gen der Gemeinde der Steins­burg­freunde“ fort.
Füh­run­gen und Exkur­sio­nen hat er sich ebenso zu sei­ner Auf­gabe gemacht wie Siche­rungs- und Pfle­ge­ar­bei­ten zur Bewah­rung der Boden- und Natur­denk­male  sowie des gesam­ten Schutz­ge­bie­tes Gleich­berge. Der Ver­ein küm­mert sich um die Gestal­tung der Wan­der­wege, Lehr­pfade, Rast­plätze und Schutz­hüt­ten. Fer­ner um die Bewah­rung und Pflege der Schen­kun­gen und Stif­tun­gen von Ver­eins­mit­glie­dern. Nicht zuletzt unter­stützt er kul­tu­relle und volks­bild­ne­ri­sche Akti­vi­tä­ten, ins­be­son­dere die Jugend­ar­beit.

Zum Ver­ein

logo Steins­burg­freunde e.V.
×Close search
Suche