Der seit fast einem Jahrhundert bestehende Verein Gemeinde der Steinsburgfreunde e.V. wurde am 29.11.1925 vom Apotheker Carl Kade aus Römhild gegründet.

Von Beginn an vereinte er Menschen, die sich dem Schutz und der Erforschung des Gleichberggebietes mit seiner einzigartigen Flora und Fauna und natürlich den zahlreichen bedeutenden archäologischen Denkmalen der  Steinsburg widmeten. Um diese Tradition, auch in Anknüpfung an die Fördergemeinschaft Steinsburg des Kulturbundes weiterzuführen, initiierte der damalige Direktor des Steinsburgmuseums Wilfried Büttner, die Wiedergründung der Gemeinde am 23.04.1995. Dem Vorstand des Vereines gehören bis heute Naturkundler und Forstbeamte, Archäologen, Bodendenkmalpfleger und Historiker sowie engagierte Freunde der Gleichberglandschaft an.

Der Verein hat sich ein breites Aufgabenspektrum zu eigen gemacht.

Er organisiert Vorträge zur Verbreitung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie Tagungen und Sonderausstellungen zur Würdigung verdienstvoller Gleichbergforscher.
Er fördert die Arbeit des Steinsburgmuseums und führt die der Herausgabe der „Mitteilungen der Gemeinde der Steinsburgfreunde“ fort.
Führungen und Exkursionen hat er sich ebenso zu seiner Aufgabe gemacht wie Sicherungs- und Pflegearbeiten zur Bewahrung der Boden- und Naturdenkmale  sowie des gesamten Schutzgebietes Gleichberge. Der Verein kümmert sich um die Gestaltung der Wanderwege, Lehrpfade, Rastplätze und Schutzhütten. Ferner um die Bewahrung und Pflege der Schenkungen und Stiftungen von Vereinsmitgliedern. Nicht zuletzt unterstützt er kulturelle und volksbildnerische Aktivitäten, insbesondere die Jugendarbeit.