skip to Main Content

Steinsburg_2016_10

Aufstieg vom „Schwarzen Stock“ zum Kleinen Gleichberg (ca. 2,5 km)

Die­ser Auf­stieg ist der natür­li­che Zugang zum Berg. Er beginnt am „Schwar­zen Stock“. Dabei han­delt es sich um eine his­to­ri­sche Grenz­mar­kie­rung zwi­schen den Flu­ren Haina-Schwab­hau­sen (HS), dem Forst Röm­hild (FR) und Dings­le­ben (D). Wir befin­den uns nur etwa 700 m vom Nord­tor des Außen­wal­les ent­fernt. Schon nach kur­zer Weg­stre­cke liegt links ein fla­cher Grab­hü­gel von ca. 10 m Durch­mes­ser. Vom Außen­ring geht es zum best­erhal­te­nen Tor der Steins­burg mit zuge­hö­ri­ger Infor­ma­ti­ons­ta­fel. Vom Tor des Haupt­wal­les geht es die Steil­stufe zur Unter­kante des Gip­fel­pla­teaus hin­auf und der Weg trifft auf den Auf­stieg vom Sand­brun­nen­weg. Der Weg vom Grab­hü­gel beim „Schwar­zen Stock“ bis auf den Gip­fel des Ber­ges nimmt etwa 1 Stunde Zeit in Anspruch.
Quelle: Archäo­lo­gi­scher Wan­der­füh­rer Thü­rin­gen: Das Gleich­berg­ge­biet und das Steins­burg­mu­seum bei Röm­hild (Aus­zug),
Her­aus­ge­ber Gemeinde der Steins­burg­freunde e.V. und Lan­des­amt für Archäo­lo­gie

 

×Close search
Suche