skip to Main Content

Entdecken Sie die archäologischen Funde des Kleinen und Großen Gleichberges

Auf dem Kleinen Gleichberg gelegen, ist die Steinsburg nicht nur das flächenmäßig größte Bodendenkmal im Freistaat Thüringen.
Es bildet mit dem Großen Gleichberg und dem Steinsburgmuseum ein einzigartiges Ensemble von archäologischen Denkmalen im Gelände, die im Verbund mit der Stätte ihrer Erforschung und Sammlung stehen.

Eigens für die bedeu­ten­den Funde wurde das Museum  1927 – nach Beschluss­fas­sung der Stadt Röm­hild – durch den Hof­bau­rat Karl Beh­lert (1870−1946) errich­tet. Wer mehr über die Funde von den Gleich­ber­gen und die Ein­bet­tung die­ser bedeu­ten­den archäo­lo­gi­schen Fund­land­schaft in die regio­nale und über­re­gio­nale Geschichte erfah­ren möchte, wird im Steins­burg­mu­seum fün­dig.
Die  Aus­stel­lung gibt einen Über­blick über die Ur- und Früh­ge­schichte des Grab­fel­des und prä­sen­tiert die schöns­ten archäo­lo­gi­schen Funde aus die­sem Gebiet, allem voran natür­lich die künst­le­risch wie his­to­risch beson­ders wert­vol­len Klein­funde von der Steins­burg selbst.

Bestau­nen Sie im Steins­burg­mu­seum auf 180 m² in 5 Räu­men die bedeu­ten­den Funde der Steins­burg und ihres Umlan­des!

Infor­mie­ren sie sich per­sön­lich über unsere Ange­bote!

Die For­schun­gen zur Steins­burg haben eine bis in das Jahr 1838 rei­chende Tra­di­tion.

Das Steins­burg­mu­seum – ein Bau für Wis­sen­schaft und Publi­kum nach den Ideen des Steins­burg­for­schers Prof. Dr. Alfred Götze (1865−1948)  und den Plä­nen des Mei­nin­ger Hof­bau­ra­tes Karl Beh­lert (1870−1946).

×Close search
Suche